Visualisierung Wandel in der Automobilindustrie

Wandel in der Automobilwirtschaft

Neue Herausforderung für den Mittelstand

Neue Antriebsarten und immer mehr digitale Prozesse verändern die Rahmenbedingungen – und stellen damit die gesamte Automotive-Industrie auf den Kopf. Im Autoland Baden-Württemberg stehen deswegen derzeit viele kleine und mittlere Unternehmen vor Problemen.

Die Suche nach neuen Geschäftsfeldern, aber auch die stetige Qualifizierung der Beschäftigten und die Optimierung der Prozesse werden für die Zuliefererindustrie, für den Maschinen- und Anlagenbau sowie für das Kraftfahrzeuggewerbe und die Werkstätten immer wichtiger.

Es gibt viel zu tun !

Die große Frage dieser Zeit lautet: Wie können insbesondere kleine Mittelständler diese Herausforderungen bewältigen?

Der Transformationsprozess ist schon für die Erstausrüster (OEMs) eine große Aufgabe, deren Bewältigung mit enormen Kosten und häufig mit dem Verlust von Arbeitsplätzen und manchmal sogar von Marktanteilen verbunden ist. Doch für Mittelständler steht sogar die Existenz auf dem Spiel, sollten die mit diesem Wandel einhergehenden Herausforderungen nicht gelöst werden.

Informative Online-Plattform

Hier bietet die e-mobil BW, die Landesagentur für neue Mobilitätslösungen und Automotive, eine Online-Plattform mit insgesamt vier Themen an:

  • Wissenstransfer – geballtes Prozesswissen sowie die wirtschaftliche und wissenschaftliche Einordnung
  • Qualifizierung – zahlreiche Weiter- und Fortbildungsangebote
  • Vernetzung – Kooperationsmöglichkeiten, Netzwerke und Veranstaltungen
  • Beratung – Hilfsangebote im Bereich Transformation der Automobilwirtschaft

Beratung als Chance

Unserer Meinung nach sollte der Mittelstand dieses gezielte Beratungsangebot als Chance ergreifen – auch deswegen, weil der Beratungsaufwand in Höhe von max. 12.500 € zu 80 % (10.000 €) vom Land Baden-Württemberg übernommen wird!

Eine solche geförderte Beratung kann zu allen Themen erfolgen, die für eine erfolgreiche Transformation relevant sind. Das sind:

  • Strategieberatung – wissen, wohin die Reise geht
  • Diversifizierung – denn Vielfalt bringt Gewinn
  • Geschäftsmodellentwicklung – von der Idee zum Erfolg
  • Produktions-, Beschaffungs- und sonstige Unternehmensprozesse – schlanker und agiler lautet das Motto
  • Produktentwicklung – konsequent zum Ziel
  • Digitalisierung im Bereich Produktion, Prozesse, Produkte – denn Fortschritt lässt sich nicht aufhalten
  • Forschungs- und Entwicklungsprojekte – von der Antragsberatung bis zur Partnersuche
  • Qualifizierung, Weiterbildung und Personalplanung – Schritt halten mit der rasanten Entwicklung
  • Krisenmanagement im Rahmen von Covid-19 – erfolgreich trotz Pandemie
  • Change Management – denn ohne Veränderung entsteht kein Wachstum
  • Data Analytics – genau Bescheid wissen
  • Technologische Entwicklung/Trends – heute schon an morgen denken

Interesse geweckt?

Mehr Informationen finden Sie in der PDF der Förderrichtlinie des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg zur Förderung von Beratungsgutscheinen „Transformation Automobilwirtschaft“.

Hohe Anforderungen an Beratungsunternehmen

Eins sollten Sie vorher wissen: Um über den Beratungsschein aktiv werden zu dürfen, müssen die Beraterinnen und Berater neben mindestens 2 Jahren Beratungserfahrung und 5 Jahren Berufserfahrung im Umfeld der Automobilwirtschaft auch noch qualifizierte Referenzen vorweisen können.

Unsere Optimiererin Frau Käufer erfüllt diese Anforderungen selbstverständlich und ist deshalb in der Beraterdatenbank der Landeslotsenstelle Transformationswissen BW gelistet – Sie hilft Ihnen gerne weiter!

Bildquelle: https://www.123rf.com

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.